Wachstum, Wohlstand und ein lebenswertes Umfeld

Leistungsfähige Wirtschaftsregion mit hoher Lebensqualität


„Ich wünsche mir, dass unser Landkreis auch zukünftig in diversen Statistiken in puncto Zufriedenheit und Lebenserwartung deutschlandweit ganz oben rangiert.“

Die Wirtschafts- und Tourismusregion Bayern zeigt sich im Landkreis Starnberg von ihrer besten Seite und ist an Vielfalt kaum zu überbieten. Rund 130.000 Menschen wohnen im landschaftlich beeindruckenden Fünfseenland. Die hohe Lebensqualität macht uns seit vielen Jahren zu einem äußerst attraktiven Wirtschaftsstandort, der viele leistungsstarke und innovative Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen anzieht. Hochqualifizierte Arbeitskräfte, eine niedrige Arbeitslosenquote sowie ein weit überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum zeichnen unsere Region aus. Das soll auch in Zukunft so bleiben.

Ich möchte, ...

  • dass Wohnen und Arbeiten im Landkreis in gleicher Weise möglich ist,
  • dass die Wirtschaftsförderung durch mich auch weiterhin den Rückenwind bekommt, der in den letzten Jahren spürbar war,
  • dass das bestehende Netzwerk unter den Unternehmerinnen und Unternehmern durch die Wirtschaftsfördergesellschaft (gfw), die IHK im Kreis und durch den Unternehmerverband Wirtschaftsförderung Landkreis Starnberg e.V. (UWS) erweitert und noch engmaschiger wird,
  • dass der Landkreis ein Topwirtschaftsstandort mit qualifizierten Arbeitsplätzen und einem ausreichenden Lehrstellenangebot für junge Menschen sowohl im Handwerk als auch im Dienstleistungsbereich bleibt, 
  • dass der Landkreis weiterhin mit München zu den innovativsten Regionen Deutschlands zählt.



Der Haushalt und das liebe Geld


An dieser Stelle auch noch ein paar Worte zum lieben Geld und zum Kreishaushalt: Der Kreishaushalt ist mit seinen investiven und damit auch werthaltigen Schulden in Höhe von 13 Millionen Euro zum Jahresbeginn und voraussichtlichen neun Millionen Euro zum Jahresende 2013 völlig im Lot. Seit vielen Jahren baut der Landkreis jährlich rund drei Millionen Euro Verbindlichkeiten ab.

Mit einem Hebesatz für die Kreisumlage der Gemeinden im Jahre 2013 von 48,40 Prozentpunkten liegt der Landkreis Starnberg im unteren Drittel aller oberbayerischen Landkreise. Die Pro-Kopf-Verschuldung im Landkreis beträgt derzeit rund 67 Euro. Der Mittelwert aller bayerischen Landkreise liegt bei 239,00 Euro.

Finanzstärke erlaubt Investitionen in die Zukunftsfähigkeit unserer Region
Die angeführten Investitionen sind notwendig und nur deshalb möglich, weil die Finanz- und Steuerkraft in vielen unserer Gemeinden sehr gut ist. Der Landkreis Starnberg ist nach dem Landkreis München derzeit der finanziell zweitstärkste Landkreis der 71 Landkreise in Bayern.

Geplante Investitionen für die nächsten Jahre:

  • Generalsanierung der Fünf-Seen-Schule
  • Sanierung des Landratsamtes
  • Anbau an das Landratsamt
  • Möglicher Neubau einer Fachoberschule/Berufsoberschule in Gilching
  • Neubau eines weiteren Gymnasiums in Herrsching
  • Erweiterung des öffentlichen Personennahverkehrs/Busliniennetzes im Landkreis
  • Neuer Radwegebau
  • Neubau von Wohnungen für junge Familien und barrierefreie Wohnanlagen für Senioren über den Verband Wohnen im Kreis Starnberg
  • Bei Bedarf neue weitere Pflegeplätze